Jedes Jahr im November findet in der Biber-Woche der Wettbewerb statt. 
 
Dieser wird in vier Altersstufen durchgeführt: biber.gif
  • Klasse 5 und 6
  • Klasse 7 und 8
  • Klasse 9 und 10
  • Klasse 11 bis 13

Die jeweilige Lehrkraft meldet sich und ihre Klassen an. In der Biber-Woche wird der Wettbewerb im Rahmen des Informatikunterrichts durchgeführt. Die Schüler haben 40 Minuten Zeit für 18 Aufgaben. Von den 18 Aufgaben jeder Altersstufe sind 6 leicht, 6 mittelschwer und 6 schwer.

Die spannenden und interessanten Aufgaben erfordern kein spezielles Informatik-Wissen, sondern nur Köpfchen.

Die Schüler erhalten alle eine Urkunde und die besten Teilnehmer Sachpreise.

 

Bundeswettbewerb Informatik

bwinf.gifDer Wettbewerb beginnt und endet im September, dauert etwa ein Jahr und besteht aus drei Runden. In der ersten und zweiten Runde sind fünf bzw. drei Aufgaben zu Hause zu bearbeiten. Dabei können die Aufgaben der ersten Runde ohne größere Informatikkenntnisse gelöst werden. Die Aufgaben der zweiten Runde sind schon deutlich schwieriger.

In der ersten Runde ist Gruppenarbeit zugelassen und erwünscht. An der zweiten Runde dürfen jene teilnehmen, die allein oder zusammen mit anderen wenigstens drei Aufgaben weitgehend richtig gelöst haben. In der zweiten Runde ist dann selbstständige Einzelarbeit gefordert. Die Bewertung erfolgt durch eine relative Platzierung der Arbeiten.

Die ca. dreißig bundesweit Besten werden zur dritten Runde, einem Kolloquium, eingeladen. Darin führt jeder ein Gespräch mit je einem Informatiker aus Schule und Hochschule und analysiert und bearbeitet im Team zwei Informatik-Probleme.

In jeder Runde werden Urkunden verliehen.

In der dritten Runde werden 5-7 Bundessieger und 5-7 Preisträger ermittelt. Die Bundessieger werden in die Studienstiftung des deutschen Volkes aufgenommen. Zusätzlich werden Geld- und Sachpreise vergeben. 

 

Intel® Leibniz Challenge

Hochinnovative technische Geräte umgeben uns täglich bei Spiel, Sport, Medizin und in vielen weiteren Bereichen.

Inspiration, Neugier und der Spaß am Tüfteln stehen oft am Anfang neuer Entwicklungen. Und genau das bietet die Intel® Leibniz Challenge.

Der Wettbewerb startet Anfang Februar mit der ersten Aufgabe und endet Ende Mai mit der Abgabe der vierten Aufgabe. In den vier monatlichen Aufgaben - zusammengestellt aus den vielfältigen Tätigkeitsfeldern eines Intel-Entwicklungsingenieurs - können Schülerteams ihr Wissen, ihre Cleverness und ihren Teamgeist unter Beweis stellen.

Durch die insbesondere praktischen und praxisnahen Aufgaben werden die Schüler gut an die faszinierende Welt der Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik herangeführt. 

Teilnehmen können Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 9-13. Die Teams müssen aus 3-5 Mitgliedern bestehen und einen Teamsprecher bestimmen. 

Das Engagement lohnt sich! Zum Ende der Intel® Leibniz Challenge werden auf der großen Abschlussveranstaltung Preise und Urkunden verliehen.