Nachdem er mit seiner Forchungsarbeit zum Corona Motor bereits im Ausscheidungswettbewerb des German Young Physisists Tournament (GYPT https://www.gypt.org/) an der Universität Bayreuth überzeugen konnte und sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, war Hannes Näther auch dort erfolgreich: beim Wettbewerb unter den besten 85 bundesdeutschen Nachwuchsphysikern, das vom 8. bis 10. März im Physik Zentrum in Bad Honnef stattfand, erzielte Hannes mit seinem Vortrag zum Thema "Corona Motor" den dritten Platz!

Beim GYPT werden 17 ansprucksvolle Physikrätsel gestellt, die von den Teilnehmerinnen und Teilnehmern im Vorfeld des Turniers erforscht werden müsen. So lautete Hannes' Forschungsfrage: "Build a simple motor whose propulsion is based on corona discharge. Investigate how the rotor's motion depends on relevant parameters and optimize your design for maximum speed at a fixed input voltage." (https://www.gypt.org/aufgaben/01-invent-yourself.html)

Hannes gelang es durch intensive Forschungsarbeiten der dem Motor zu Grunde liegende Funktionsweise auf die Spur zu kommen und seinen selbst gebauten Motor soweit zu optimieren, dass er bereits bei kleinen Batteriespannungen zu laufen beginnt. Hervorzuheben ist, dass die Funktionsweise des Corona Motors auch in der Wissenschaft nicht vollständig geklärt ist und Hannes durch seine Versuche einige der im Raum stehenden Theorien falsifizieren konnte.

Herzstück des GYPT ist die auf die Forschungsarbeiten folgende Forschungspräsentation vor einer Jury und einem opponierenden Team, das im Anschluss an die Präsentation durch geschickte Fragen versucht, Schwachstellen in der vorgestellten Arbeit aufzuzeigen. Danach wechseln für den zweiten Vortrag die Rollen von Präsentierendem und Opponenten. Anzumerken ist, dass sowohl die Präsentation als auch die Diskussion in Englisch abgehalten werden.

Wir freuen uns über den hervorragende Leistung unseres Nachwuchsphysikers und gratulieren ihm ganz herzlich zu seinem Erfolg!

Einen Presseartikel gibt es hier zum Nachlesen https://www.infranken.de/regional/artikel_fuer_gemeinden/bronze-bei-physikmeisterschaft;art154303,4108634

Wolfgang Lormes