Er setzt sich ein für Menschen in Indien, denen die fundamentalsten Rechte wie der Besuch einer Schule oder der Zugang zu sauberem Wasser vorenthalten werden, Menschen wie den Dalit, einer Gruppe, die sich vor den Beleidigungen und Schikanen anderer aus höheren gesellschaftlichen Kasten in primitive Hütten in den Wäldern flüchten muss: Weihbischof Theodore Mascarenhas von der Erzdiözese Ranchi, Ordensmann und ehemaliger Generalsekretär der indischen Bischofskonferenz. Im Herbst 2019 war er in der Erzdiözese Bamberg zu Gast und besuchte dabei am 22.Oktober unsere Schülerinnen und Schüler der 8. und 9. Jahrgangsstufen. Mit einem eindrucksvollen Vortrag vermittelte er reiches Wissen über die Situation in Nordindien. Er weckte bei den MGF-lern großes Interesse für seine Heimat und deren Probleme, aber auch für Hoffnungszeichen wie die Schulen, die sein Orden betreibt und die aktiv dazu beitragen, gesellschaftliche Trennungen zu überwinden.