Klassen 5-10: Pro Jahr werden 3-4 große Leistungsnachweise verlangt (abhängig von der Zahl der Wochenstunden). Kleine Leistungsnachweise (mündliche Noten) ergeben sich aus Abfragen, Unterrichtsbeiträgen, Referaten, Präsentationen, Projektbeiträgen und Stegreifarbeiten.

In den Jahrgangsstufen 8 und 10 wird jeweils ein großer Leistungsnachweis durch eine mündliche Gruppenprüfung ersetzt. Hierbei diskutieren die Schüler in Gruppen von maximal 3 Personen über ein vom Lehrer vorgegebenes Thema, das sich aber immer an im Unterricht durchgenommenen Inhalten orientiert. Bewertet werden neben den eigentlichen sprachlichen Kenntnissen auch die Kommunikationsfähigkeit und das Eingehen auf die Gruppenmitglieder.

Oberstufe (G8). Das Verhältnis zwischen großen Leistungsnachweisen und kleinen Leistungsnachweisen ist in der Oberstufe des G8 1:1.
In jedem Ausbildungsabschnitt (11/ 1- 12/2) wird ein großer Leistungsnachweis gefordert. Einer davon wird durch eine mündliche Gruppenprüfung ersetzt (am MGF im Ausbildungsabschnitt 12/1).