Religion2020-09-03T09:43:51+02:00

Religionslehre

Der Religionsunterricht am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium will in ökumenischem Geiste den Glaubensdialog mit den jungen Menschen führen, ihren Alltag mit Aspekten des christlichen Glaubens verbinden und deuten helfen, sowie Orientierung geben in zunehmend schwierigen Lebenssituationen.

Religiöse Kompetenz ist mehr als reines Sachwissen, mehr als Bibelkunde, Kirchengeschichte oder Kenntnisse von anderen Religionen und Weltanschauungen; sie ist auch mehr als eine Einführung in die religiöse Prägung unserer abendländischen Kultur.

Sie will zunächst einmal Werteerziehung sein. Religionsunterricht, wie ihn die Lehrer an unserer Schule verstehen, möchte künftige Erwachsene zu einem verantworteten Leben in Schlüsselstellungen einer globalisierten Gesellschaft befähigen, eine Herausforderung, die immer mehr reflektierte ethische Kompetenz verlangt. Dabei besinnt sich der Unterricht ganz bewusst auf das Handeln Jesu und sieht sich von seinem Geiste getragen.

Gerade deshalb soll Religionsunterricht natürlich auch Freude an spielerischen und kreativen Elementen fördern, er verlangt aber die Haltung eines kritischen und an tiefergehenden Fragen interessierten Gymnasiasten; Religion wird in allen Jahrgangsstufen zweistündig unterrichtet und ist auch in allen Jahrgangsstufen versetzungsrelevant.

LEHRBÜCHER UND MATERIALIEN

Evangelische Religionslehre

05. Klasse: Ortswechsel Neuland (Claudius Verlag)
06. Klasse: Ortswechsel in Bewegung (Claudius Verlag)
07. Klasse: Ortswechsel Grenzgänge (Claudius Verlag)
08. Klasse: Ortswechsel Standpunkte(e) (Claudius Verlag)
09. Klasse: Ortswechsel Berührungen (Claudius Verlag)
10. Klasse: Ortswechsel Zwischenraum (Claudius Verlag)
11. Klasse: Kompetent evangelisch. Lehrbuch für den Religionsunterricht in der 11. Jahrgangsstufe (Vandenhoeck & Ruprecht)
12. Klasse: Kompetent evangelisch. Lehrbuch für den Religionsunterricht in der 12. Jahrgangsstufe (Vandenhoeck & Ruprecht)
Nachdenklich handeln (Vandenhoeck & Ruprecht)

Katholische Religionslehre

05. Klasse: Leben gestalten 5 (Auer Verlag)
06. Klasse: Leben gestalten 6 (Auer Verlag)
07. Klasse: Leben gestalten 7 (Auer Verlag)
08. Klasse: Leben gestalten 8 (Auer Verlag)
09. Klasse: Leben gestalten 9 (Auer Verlag)
10. Klasse: Leben gestalten10 (Auer Verlag)
11. Klasse: Leben gestalten 11 (Auer Verlag)
12. Klasse: Leben gestalten 12 (Auer Verlag)

NOTENGEBUNG

Die Notengebung erfolgt, wie in der GSO vorgeschrieben, in der Regel in sog. „kleinen Leistungsnachweisen“, d.h. in schriftlichen Aufgaben (früher: „Stegreifaufgaben“) und in Abfragen, die sich über den Stoff der zwei zurückliegenden Stunden sowie über Grundwissen erstrecken; außerdem werden Mitarbeitsnoten erhoben. Die Details der Notenerstellung geben die Religionslehrer am Anfang des Jahres bekannt.
Weitere rechtliche Bestimmungen zum Religionsunterricht können in Art. 46,1 BayEUG sowie §37, §45 und §46 GSO nachgelesen werden.
Das Grundwissen, das die Schülerinnnen und Schüler im Laufe eines Schuljahres im Fach Evangelische Religionslehre und Katholische Religionslehre erwerben sollen, befindet sich jeweils am Ende eines Kapitels im Schulbuch und kann dort nachgeschlagen werden. Über die im evangelischen Religionsunterricht angewandten Methoden kann man sich jeweils am Ende des Schulbuches unter der Überschrift: Methoden, Lexikon, Register, Bilder und Texte informieren.

MITGLIEDER DER FACHSCHAFT

NameFunktion
Prof. Dr. Rudolf-Christian HenningFachbetreuer Ev. Religionslehre
OStR Stephan WaltherFachbetreuer Kath. Religionslehre
Ulrich JobstPfarrer
OStRin Helga Lormes
StR Dr. Peter Prokisch
Dipl. Soz. Päd. Angelika Sachs
Ulrich WinklerPfarrer

AKTUELLES AUS DER FACHSCHAFT

Wir am MGF wollen alle Ziele, die wir auf unserer Startseite formuliert haben, zunächst einmal und vordringlich durch die Unterrichtsstunden selbst erreichen; daneben haben sich für und auch von unseren Schülern am MGF etabliert: Schulgottesdienste (die Teilnahme der Schülerinnen und Schüler ist gemäß GSO sogar „zu ermöglichen und zu fördern.“), Advents- und Fastenandachten, Einkehrtage der 6. Klassen, Projektarbeiten, Exkursionen (z.B. zu Klöstern und Kirchen), Besuche von Zeitzeugen der Weltkirche (Priester aus Lateinamerika, Leiterinnen von AIDS-Projekten in Südafrika, Mitarbeiter des Hospizvereins u.a.); selbstverständlich sind auch persönliche Gespräche zwischen Schülern und Religionslehrern.

411, 2019

Projekt „Sabbat und Sonntag“

4. November 2019|

Die Ergebnisse wurden allen Schülern der 6. Jahrgangsstufe präsentiert. Hierbei konnten wir am MGF auch Herrn Hartnack, den zweiten Bürgermeister der Stadt Kulmbach, Herrn Landrat Söllner sowie Vertreter der Presse begrüßen.

2210, 2019

Bischof Mascarenas zu Besuch

22. Oktober 2019|

Mit einem eindrucksvollen Vortrag vermittelte er reiches Wissen über die Situation in Nordindien. Er weckte bei den MGF-lern großes Interesse für seine Heimat und deren Probleme.