Natur & Technik2020-09-03T09:41:24+02:00

Natur & Technik

Im Fach Natur und Technik erleben die Schüler eine enge Verzahnung von Vorgängen in der Natur, naturwissenschaftlichen Vorgehensweisen und technischen Anwendungen. Die Schüler werden von der Beobachtung zu Fragestellungen und zu eigenständigen Lösungsansätzen geführt.

5. Jahrgangsstufe:
Im Schwerpunkt „Naturwissenschaftliches Arbeiten“ begegnen die Schüler zunächst unvoreingenommen Fragestellungen aus unterschiedlichen Themenbereichen und übernehmen selbst die Rolle des Forschers und Erfinders. Dabei werden sie allmählich mit Arbeitsmethoden vertraut, die in allen naturwissenschaftlichen Fächern Verwendung finden. Die Fächer Physik, Chemie, Biologie und Erdkunde werden verbunden, wobei eine ganzheitliche naturwissenschaftliche Betrachtung erzielt werden soll. Im Schwerpunkt „Biologie“ erwerben die Schüler grundlegende Kenntnisse über ihren eigenen Körper sowie über Säugetiere und lernen, biologische Phänomene mithilfe von Basiskonzepten zu erklären.

6. Jahrgangsstufe:
Die Schüler wenden im Schwerpunkt „Biologie“ die bereits am Menschen und bei Säugetieren eingeführten bzw. angebahnten Basiskonzepte auf andere Wirbeltiere und Blütenpflanzen an. Hierbei greifen sie auf die in der Jahrgangsstufe 5 erlernten naturwissenschaftlichen Methoden zurück. Im Schwerpunkt „Informatik“ befassen sich die Schüler mit der Darstellung von Information unter Einsatz verschiedener Standardsoftwaresysteme. Neben dem zielgerichteten Umgehen mit den verwendeten Systemen lernen sie gemeinsame, übergeordnete Grundprinzipien kennen, so dass sie diese produkt­unabhängigen Konzepte in allen Fachbereichen gewinnbringend anwenden können. In einem Projekt erstellen die Schüler eine Präsentation in Zusammenarbeit mit der Biologie.

7. Jahrgangsstufe:
Im Schwerpunkt „Physik“ greifen die Schüler Erfahrungen aus den Vorjahren auf. Sie erkennen, wie man Sachverhalte durch einfache Modellvorstellungen erklären kann, und lernen, wie sie Gesetzmäßigkeiten finden und beschreiben können. Dabei bieten die Themenbereiche Optik, Elektrik und Mechanik viele Verbindungen zu Biologie, Chemie und Technik. Im Schwerpunkt „Informatik“ erwerben die Schüler Hintergrundwissen zu vernetzten Informationsstrukturen und zum Austausch von Information, das ihnen das Verständnis und die Nutzung des Internets erleichtert. Mit dem Beschreiben von Abläufen durch Algorithmen lernen sie u. a., das ihnen bereits bekannte schrittweise Vorgehen beim Experimentieren in den Naturwissenschaften besser zu verstehen und klarer darzustellen. In einem Projekt erstellen die Schüler Internetseiten in Zusammenarbeit mit der Physik.

LEHRBÜCHER UND MATERIALIEN

Eingeführte Lehrbücher:

5. Jahrgangsstufe:

Biologie:
„Nautilus 5“ Natur und Technik Schwerpunkt Biologie, Oldlenbourg
ISBN: 978-3-7627-0464-5

6. Jahrgangsstufe:

Biologie: „Nautilus 6“ Natur und Technik Schwerpunkt Biologie, Oldlenbourg
ISBN: 978-3-7627-0474-4

Informatik: Schülerband 6/7: Informatik, C.C. Buchner
ISBN: 978-3-661-66007-3

7. Jahrgangsstufe:

Physik: Information folgt

Informatik: Schülerband 6/7: Informatik, C.C. Buchner
ISBN: 978-3-661-66007-3

NOTENGEBUNG

Im Fach „Natur und Technik“ besteht die Jahresnote nur aus kleinen Leistungsnachweisen (Stegreifaufgaben, Projekte, Referate, Rechenschaftsablagen und Unterrichtsbeiträge).

Zum Nachweis des Leistungstandes erbringen die Schülerinnen und Schüler in angemessenen Zeitabständen schriftliche und mündliche Leistungen. Bei der Bildung der Jahresfortgangsnote befindet der Lehrer entsprechend dem Umfang und Schwierigkeitsgrad der einzelnen Leistungsnachweise über deren Gewichtung.

In der Regel werden alle Leistungsnachweise gleich gewichtet und die Endnote bzw. die Durchschnittsnote im jeweiligen Fach durch Zusammenzählen der Einzelnoten und anschließendem Teilen durch die Anzahl der Noten errechnet.

5. Jahrgangsstufe:

Die Jahresnote wird durch Zusammenzählen der Einzelnoten unter Berücksichtigung der jeweiligen Gewichtung und anschließenden Teilen durch die Anzahl der Noten gebildet.

6. Jahrgangsstufe:

Aus den Leistungsnachweisen in Biologie einerseits und den Leistungsnachweisen in Informatik andererseits wird jeweils eine Durchschnittsnote gebildet. Die Jahresnote wird aus den beiden Durchschnittsnoten im Verhältnis 2:1 (entsprechend der Stundenanzahl) berechnet.

7. Jahrgangsstufe:

Aus den Leistungsnachweisen in Physik einerseits und den Leistungsnachweisen in Informatik andererseits wird jeweils eine Durchschnittsnote gebildet. Die Jahresnote wird aus den beiden Durchschnittsnoten im Verhältnis 2:1 (entsprechend der Stundenanzahl) berechnet.

MITGLIEDER DER FACHSCHAFT

NameFunktion
OStRin Claudia RackFachbetreuung
Alle Lehrkräfteaus dem Fach Biologie in der 5. Jahrgangsstufe
Alle Lehrkräfteaus dem Fach Biologie und Informatik in der 6. Jahrgangsstufe
Alle Lehrkräfteaus dem Fach Physik und Informatik in der 7. Jahrgangsstufe

AKTUELLES AUS DER FACHSCHAFT

406, 2020

ZDF zu Besuch am MGF

4. Juni 2020|

Die Faceshield Aktion unseres MGF-Labs zieht immer weitere Kreise, auch ein Team vom ZDF wurde auf uns aufmerksam.

2404, 2020

Maker vs Virus

24. April 2020|

Als wir von Frau Windfelder hörten, dass es die Initiative Maker vs Virus gibt, bei der Freiwillige Schutzausrüstung oder Ersatzteile für Menschen in Not herstellen, war es für uns klar, dass wir hier mit unserer Ausrüstung im MGF-Lab helfen wollen.

2004, 2020

dpa am MGF

20. April 2020|

Nachdem in den Lokalnachrichten schon viel über das MGF-Lab beim Kampf gegen Corona berichtet wurde, besuchte uns vergangene Woche auch die Deutsche Presseagentur für eine Reportage.

1003, 2020

Bronze bei Dt. Meisterschaft

10. März 2020|

Nachdem er mit seiner Forchungsarbeit zum Corona Motor bereits an der Universität Bayreuth überzeugen konnte und sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, war Hannes Näther auch dort erfolgreich.