Physik2020-09-03T09:42:49+02:00

Physik

Unsere Schülerinnen und Schüler wachsen in einer hochtechnisierten Welt auf, deren Errungenschaften zu einem großen Teil auf den Erkenntnissen der Naturwissenschaften beruhen. Dem Physikunterricht kommt die Aufgabe zu, den Heranwachsenden durch Vermittlung naturwissenschaftlicher Grundkenntnisse geeignete Orientierungshilfen mit auf den Weg zu geben.

Als Grundlage technischer Entwicklungen zum Beispiel in Medizin, Arbeitswelt, Ökologie, oder Kommunikation beeinflussen physikalische Erkenntnisse und Vorgehensweisen maßgeblich das Leben jedes Einzelnen.

Die Basis für den Physikunterricht bilden deshalb die grundlegenden Ergebnisse der physikalischen Forschung. Die Darstellung der Inhalte im Unterricht erfolgt je nach Klassenstufe auf unterschiedlichen Abstraktionsebenen, von der Beschreibung der Phänomene bis hin zur abstrakten mathematischen Formulierung der Modelle.

So erhalten unsere Schülerinnen und Schüler im Laufe ihrer Ausbildung am MGF einen vertieften Einblick in

7. Jgst. Im Rahmen von Natur und Technik:
Elektrischer Strom; Kräfte in der Natur und der Technik; Optik

8. Jgst. Energieerhaltung – ein fundamentales Naturprinzip:
Energie als Erhaltungsgröße; Aufbau der Materie, Wärmelehre; Elektrische Energie

9. Jgst. Physik als Grundlage moderner Technik:
Elektrik; Atome; Kinematik und Dynamik geradliniger Bewegungen

10. Jgst. Physikalische Weltbilder:
Astronomische Weltbilder; Die Mechanik Newtons; Wellenlehre, Einblick in die Quantenphysik

11. Jgst. Felder:
Elektrische und magnetische Felder; Elemente der Relativitätstheorie; Bewegung geladener Teilchen; Elektromagnetische Induktion, Schwingungen und Wellen

Bzw. Lehrplanalternative Biophysik:
Auge und Ohr; typische Untersuchungsmethoden; neuronale Signalleitung; optionale Fachinhalte: Photosynthese; Strahlenbiophysik und Medizinphysik; Biomechanik

12. Jgst. Struktur der Materie:
Eigenschaften von Quantenobjekten; Atommodell der Quantenphysik; Strukturuntersuchungen zum Aufbau der Materie; Kernmodell der Quantenphysik; Radioaktivität und Kernreaktionen

Bzw. Lehrplanalternative Astrophysik:
Orientierung am Himmel; Überblick über das Sonnensystem; Die Sonne; Sterne; Großstrukturen im Weltall

m Rahmen der MINT-Förderung (Mathematik-Informatik-Naturwissenschaften-Technik) spielt der Physikunterricht eine zentrale Rolle. Zum einen greift er zur Beschreibung der Natur und zur Voraussage des Verhaltens der Untersuchungsgegenstände intensiv auf den Mathematikunterricht des Gymnasiums zurück und zeigt den Schülerinnen und Schülern so ein wichtiges Anwendungsfeld für die dort gelernten Fähigkeiten. Zum anderen verbindet er die durch die Physik grundlegend erforschten Phänomene mit ihren Anwendungen in der Technik und bietet den Schülerinnen und Schülern somit einen Schlüssel zum Verständnis ihrer Umwelt.

Unsere interessierten und begabten Schülerinnen und Schüler werden durch gezielte Förderung dazu ermutigt, eine naturwissenschaftliche oder technisch orientierte Berufsausbildung anzustreben. Die Förderung der Schülerinnen und Schüler am MGF im Bereich der Physik und Technik erfolgt zum Beispiel durch:

  • Wahlpflichtkurs Astronomie in Q12
  • Wahlpflichtkurs Biophysik
  • Wahlkurs Robotik
  • Wahlkurs Teilchen- und Astrophysik in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Teilchenwelt
  • Regionale Begabtenförderung „Microcontroller“
  • Regelmäßige W- und P-Seminare in der Oberstufe, z.B. „Radio- und Rundfunktechnik“, „Erneuerbare Energien“, „Fahrradphysik“, „Musik mit den Ohren der Physik“, „MGF-Radio“
  • Wöchentliche Schülerübungen mit halber Klassenstärke in der Mittelstufe
  • MindGrowingFabulous-Lab mit mehreren 3D-Druckern, Laserscanner und Tiefenscanner
  • Unser schuleigenes Fernsehstudio
  • Unser schuleigener Quadrocopter
  • Masterclass Teilchenphysik des Netzwerk Teilchenphysik
  • German Young Physicists‘ Tournament (GYPT) / International Young Physicists‘ Tournament (IYPT) in Zusammenarbeit mit der Universität Bayreuth
  • Quantenlabor der Universität Erlangen
  • Girl’s Day
  • MuT – Mädchen und Technik
  • Jugend forscht – Schüler experimentieren
  • Experimente antworten
  • Wahlkurs Digitalphotographie und digitale Bildbearbeitung
  • Unsere Radiogruppe mit monatlicher Sendung

Darüber hinaus erfolgt bei Interesse auch eine intensive Betreuung bei Wettbewerben wie zum Beispiel

Die Berufsaussichten sowohl für Akademikerinnen und Akademiker als auch für Fachkräfte aus dem MINT-Bereich sind auf Grund des zukünftigen Engpasses an MINT-Kräften hervorragend. Eine Zusammenfassung des MINT-Frühjahrsreport 2013 mit den genauen Zahlen zu den Berufsaussichten findet sich auf unserer MINT-Seite.

LEHRBÜCHER UND MATERIALIEN

Eingeführte Lehrbücher (G8):

Jahrgangsstufe 8: Galileo 8, Oldenbourg (ISBN 978-3-486-00094-8)

Jahrgangsstufe 9: Impulse Physik 9, Ernst Klett Verlag (ISBN 978-3-12-772464-6)

Jahrgangsstufe 10: Galileo 10, Oldenbourg (ISBN 978-3-486-00096-2 )

Jahrgangsstufe 11: Impulse Physik 11, Ernst Klett Verlag (ISBN 978-3-12-772661-9)

NOTENGEBUNG

Große Leistungsnachweise (gemäß § 54 GSO)
Große Leistungsnachweise im Fach Physik am Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasium sind ausschließlich Schulaufgaben, also schriftliche Arbeiten, die spätestens eine Woche vorher angekündigt werden. Die Bearbeitungszeit einer Schulaufgabe beträgt in den Jahrgangsstufen 8-10 maximal 60 Minuten, in den Jahrgangsstufen 11-12 maximal 90 Minuten, mit folgender Ausnahme: In der Jahrgangsstufe 11 bzw. 12 kann in den Fächern der Abiturprüfung je eine Schulaufgabe im Umfang einer Prüfungsaufgabe gehalten werden. In den Jahrgangsstufen 8-10 werden je Schuljahr zwei Schulaufgaben gehalten.

Kleine Leistungsnachweise (gemäß § 55 GSO)
Mündliche Leistungsnachweise sind insbesondere Rechenschaftsablagen, Unterrichtsbeiträge und Referate. Schriftliche Leistungsnachweise sind insbesondere Kurzarbeiten, Stegreifaufgaben, fachliche Leistungstests und Praktikumsberichte; dafür gilt:

Kurzarbeiten werden spätestens eine Woche vorher angekündigt, beziehen sich auf höchstens zehn unmittelbar vorangegangene Unterrichtsstunden. Die Bearbeitungszeit soll höchstens 30 Minuten betragen.
Stegreifaufgaben werden nicht angekündigt, beziehen sich auf höchstens zwei unmittelbar vorangegangene Unterrichtsstunden. Die Bearbeitungszeit soll höchstens 20 Minuten betragen.
Fachliche Leistungstests, die in den Jahrgangsstufen 5 bis 10 bzw. 11 zentral oder schulintern gehalten werden können, werden spätestens eine Woche vorher angekündigt. Die Bearbeitungszeit soll höchstens 45 Minuten betragen.

Bildung der Jahresnote in den Jahrgangsstufen 8-10: Aus den großen Leistungsnachweisen einerseits und den kleinen Leistungsnachweisen andrerseits wird jeweils eine Durchschnittsnote gebildet. Aus den beiden Durchschnittsnoten wird im Verhältnis 1:1 die Jahresnote gebildet.

Im Fach Natur und Technik (Jahrgangsstufen 5-7) werden die Jahresnoten ausschließlich aus kleinen Leistungsnachweisen gebildet.

MITGLIEDER DER FACHSCHAFT

NameFunktion
StD Wolfgang Lormes(Fachbetreuung)
StR Sebastian Müller
StR Daniel Prell
StDin Christiane Proschka
StR Daniel Sandler
StR Philipp Schleiffer
StD Edgar Stübinger

AKTUELLES AUS DER FACHSCHAFT

1003, 2020

Bronze bei Dt. Meisterschaft

10. März 2020|

Nachdem er mit seiner Forchungsarbeit zum Corona Motor bereits an der Universität Bayreuth überzeugen konnte und sich für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert hatte, war Hannes Näther auch dort erfolgreich.

303, 2020

JIA-Schüler bei Firma Wiegel

3. März 2020|

Am dritten März hat uns die Firma Wiegel Gebäudetechnik in der Ruckdeschelstraße zu einem Workshop eingeladen. Es gab drei verschiedene Stationen zu entdecken.