„Invent a Chip“ Preisträger zum Tag der Talente nach Berlin eingeladen

Mehr als 300 Preisträger*innen von bundesweiten Wettbewerben, wie zum Beispiel „Jugend forscht“, dem „Treffen der jungen Musikszene“, „Invent a Chip“ und vielen weiteren, werden jedes Jahr vom Bundesministerium für Bildung und Forschung zum Tag der Talente nach Berlin eingeladen.

Das jährlich vom BMBF ausgerichtete Treffen macht auf die vielfältigen Talente junger Menschen aufmerksam und würdigt die außergewöhnlichen Leistungen der jungen Forscher, Erfinder, Denker und Kreativen.

In diesem Jahr waren auch die vier Preisträger des „Invent a Chip“-Wettbewerbs vom MGF nach Berlin eingeladen: Patrick Bär (ehemaliger Schüler), Luca Beetz (Q12), Josias Neumüller (Q11) und Marcel Schöckel (Q12). In verschiedenen Workshops zum Thema künstlicher Intelligenz hatten sie die Chance, ihr Wissen zu erweitern und in neue Themenbereiche einzutauchen.

Ebenfalls konnten sie mit vielen Preisträger*innen anderer Wettbewerbe Kontakte knüpfen und lernten so viel neues aus verschiedenen Bereichen kennen.

Höhepunkte des sehr lehrreichen Wochenendes bildete ein Vortrag des Wissenschaftsjournalists Ranga Yogeshwar über die Möglichkeiten von künstlicher Intelligenz als auch eine Diskussionsrunde mit der Bundesbildungsministerin Anja Karliczek und Ranga Yogeshwar.

Weitere Informationen als auch Bilder zum Tag der Talente befinden sich auf der offiziellen Website: https://www.bmbf.de/de/talent-meets-ki-6985.html und auf der Seite des VDE https://www.invent-a-chip.de/invent-a-chip/iac-on-tour/tag-der-talente .

(Luca Beetz, Q12)