Die Absolventen der dritten DFB-Junior-Coach-Ausbildung mit 
Siegfried Tabbert (rechts), Armin Eck (Zweiter von links) und Michael Kern (links)...

Zwölf weitere Schüler des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums können sich ab sofort DFB-Junior-Coach nennen. In feierlichem Rahmen erhielten die Trainerneulinge ihre Zertifikate aus den Händen von BFV-Ehrenamtsreferent Siegfried Tabbert und Ausbildungsleiter Michael Kern, Lehrer am MGF. Vorangegangen war eine achtzehnmonatige Ausbildung im Zuge des P-Seminars „Trainer werden und Trainer sein“. Neben trainingswissenschaftlichen Grundlagen wie Kondition, Koordination, Technik und Taktik standen dabei beispielsweise auch rechtliche Fragen, Aspekte der Sportmedizin oder Grundzüge der Spielbeobachtung im Fokus. Zudem organisierten die Absolventen zahlreiche Fußballturniere am MGF.

Zu Besuch auf der "Grünen Au" in Hof...

BFV gratuliert und motiviert

„Ich gratuliere euch im Namen des Bayerischen Fußballverbandes ganz herzlich zu eurer Leistung und würde mich sehr freuen, wenn man den einen oder anderen von euch in der Zukunft auch einmal an der Seitenlinie eines Fußballfeldes wiederfinden würde“, so BFV-Vertreter Tabbert. Er verwies auf die Wichtigkeit qualifizierter Nachwuchstrainer und motivierte die Junior-Coaches, Verantwortung zu übernehmen. Zudem erinnerte Tabbert die Junior-Coaches daran, dass sie mit ihrem erworbenen Zertifikat bereits ein Drittel der Trainer-C-Lizenz für den Bereich Nachwuchsfußball erworben hätten.

Armin Eck mit Anekdote über Uli Hoeneß‘ Motivationskünste

Ein Höhepunkt des Ehrennachmittags war die einleitende Gesprächsrunde mit dem ehemaligen Bundesligaspieler und aktuellen Landesligatrainer Armin Eck, der seit vielen Jahren am MGF als Übungsleiter angestellt ist. Dieser stellte den anwesenden Junior-Coaches seine Sichtweise zum Thema „Motivation und Spielvorbereitung“ vor.

Gesprächsrunde mit Armin Eck...

Für Schmunzeln sorgte Eck dabei unter anderem, als er von einer besonderen Motivationsspritze durch den ehemaligen Bayernmanager Uli Hoeneß erzählte: „Ich wurde in meiner Zeit bei Bayern nach dem ersten Tag des damaligen DFB-Hallenmasters plötzlich aufs Hotelzimmer von Herrn Hoeneß gebeten. Dort machte er mir dann freundlich aber bestimmt klar, was man von einem Spieler des FC Bayern erwartet“, so Eck. „Das war für mich natürlich eine unvergessliche Situation. Ihr könnt euch sicher vorstellen, dass ich am zweiten Tag des Hallenturniers eine ganze Schippe draufgelegt habe“, grinste Eck.

Unterstützung durch WKS Notfalltraining und SpVgg Bayern Hof

Einen wichtigen Beitrag zur Ausbildung leisteten neben Armin Eck auch Stefan Kolb-Schmidt von WKS Notfalltraining, der die Nachwuchstrainer im Bereich Sportverletzungen und Erste Hilfe schulte, sowie Thomas Popp und Fulvio Bifano von der SpVgg Bayern Hof, die den Junior-Coaches bei einem Spielbesuch in Hof Einblicke in deren Nachwuchsausbildung und die Aufgaben eines Trainers einer Herren-Bayernligamannschaft gewährten.

Schulung zum Thema Sportverletzungen und Erste Hilfe...

Nächster Junior-Coach bleibt MGF erhalten

„Ich freue mich besonders, dass sich auch dieses Mal wieder ein Absolvent dafür entschieden hat, unserer Schule als FSJ-ler erhalten zu bleiben“, unterstrich Ausbildungsleiter Kern abschließend die Tatsache, dass Sebastian Ruff die Nachfolge von Elia Bifano und Jan Rodler, Absolventen der beiden vergangenen JC-Ausbildungen, antreten wird. Ruff wird im kommenden Schuljahr das MGF-Trainerteam verstärken und dabei vor allem an den Trainingseinheiten für die MGF-Fußballklassen mitwirken.

 

Die neuen DFB-Junior-Coaches:

Maximilian Jochim, Julian Kolb, Maik Lauterbach, Moritz Limmer, Hannes Näther, Jonas Ott, Nicolas Proschka, Sebastian Ruff, Ben Schlesok, Hannah Söldner, Philip Töpel, Leon Würffel

 

Allgemeine Informationen zur Ausbildung:

https://www.dfb.de/dfb-junior-coach/start/