Die 10. Klasse des MGF gewinnt das zweite Jahr in Folge das European Money Quiz deutschlandweit und bekommt ein Preisgeld von € 1300,-

Nachdem die 10b des MGF mit ihrer Lehrkraft in Wirtschaft und Recht beim zweiten EMQ des europäischen Bankenverbandes im letzten Jahr sensationell den ersten Platz deutschlandweit in dem Wettbewerb, der online über livestream deutschlandweit für alle angemeldeten Klassen durchgeführt wird, erreicht hatte und damit die Qualifikation für das europäische Finale erreicht hatte, das in Brüssel mit den Gewinnern aus den 28 teilnehmenden Ländern ausgetragen wurde, hat das die heurige Klasse 10b des MGF erneut geschafft.

Aufgrund der tollen Erfahrung an dem Europafinale in Brüssel mit zwei Schülern der Klasse im letzten Jahr teilgenommen zu haben, die dann sogar noch den dritten Platz europaweit erreicht hatten und damit neben einem riesigen Pokal, zwei unvergesslichen Tagen in Brüssel (tolles Programm des Europäischen Bankenverbandes, super Tagungshotel, Flug von Nürnberg nach Brüssel und zurück) und auch noch 1000 Euro für die Klassenkasse gewonnen haben (die dann für die Berlinfahrt der Klasse am Schuljahresende genutzt werden durften) wollte Frau Zwing diese Chance auf jeden Fall wieder mit einer Klasse nutzen.

Im Wirtschafts- und Rechtunterricht bereiteten sich zwei Klassen immer mal wieder auf den Wettbewerb vor, die Klasse 10b qualifizierte sich dann vor der anderen Klasse für den Wettbewerb, der am Freitag den 13. März um 10 Uhr per livestream durchgeführt wurde.

Trotz der Tatsache, dass einige Schüler der Klasse krank waren oder aufgrund eines Aufenthaltes während der Faschingsferien in Südtirol in dieser Woche nicht am Unterricht teilnehmen durften, schafften es die 16 verbliebenen Schüler die 15 Fragen aus dem finanziellen, wirtschaftlichen und europäischen Bereich sowie dem Bereich digitale Sicherheit alle richtig und so schnell zu beantworten, dass sie mit über 20000 Punkten Deutschlandsieger wurden.

Die deutschlandweit zweitbeste Klasse, vermutlich aufgrund der Postleitzahl aus Paderborn, erreichte 15120 Punkte mit 13 richtigen Antworten, die drittbeste Klasse 13608 mit 3 falschen Antworten.

Es wurden beispielsweise folgende Fragen gestellt: „Was löste die aktuelle Verunsicherung durch das Corona Virus an den Börsen weltweit zu Beginn der Woche aus? Welchen Betrag in Euro müssen sie in Deutschland umtauschen um 400 $ zu erhalten, wenn 1€ gegen 1.10$ eingetauscht werden kann und keine Wechselkursgebühren anfallen?

Welcher deutsche Bundeskanzler hat maßgeblich zur Einführung des Euro beigetragen?

Zu welcher der folgenden Veränderungen hat der Brexit am 1. Februar 2020 im Vergleich zum 31. Januar 2020 geführt:
a. Großbritannien ist jetzt kein Mitglied im Euroraum mehr.
b. Großbritannien ist jetzt kein Mitglied der Europäischen Union mehr.
c. Großbritannien ist jetzt kein Mitglied der Nato mehr.
d. Großbritannien ist jetzt kein Mitglied des Schengen Raumes mehr.

Bei dem Wettbewerb der europaweit durchgeführt wird, dürfen Schüler im Alter von 13 bis 15 Jahren teilnehmen.

Nachdem die Schülerinnen und Schüler direkt nach dem Durchführen des EMQ ihr Ergebnis erfahren haben kamen sofort die Glückwünsche aus Berlin vom Deutschen Bankenverband und die Freude war auch bei der Schulleitung groß.

Das europäische Finale kann allerdings aufgrund der aktuellen Situation nicht in Brüssel durchgeführt werden, es findet Ende April nach Aussagen des Bankenverbandes vermutlich so wie das Deutschlandfinale online statt.

Ob es die Vertreter der Klasse auch heuer europaweit auch wieder auf einen Podestplatz schaffen?
Wir werden es erfahren, vielleicht ist es wie heuer beim Deutschlandfinale und auch im letzten Jahr: „Die richtigen Schüler zur richtigen Zeit am richtigen Ort“.

Auf dem Foto ist die Klasse 10b direkt nach dem Bekanntwerden des deutschlandweiten Sieges zu sehen:


Die Urkunde :-)

Karin Zwing