Geschichte2020-09-03T09:29:17+02:00

Geschichte

Die Schüler erlangen durch den Unterricht im Fach Geschichte vertiefte Erkenntnisse über Strukturen, Entwicklungen, Ereignisse und Persönlichkeiten, welche die Vergangenheit geprägt haben und damit auch das Leben in der Gegenwart beeinflussen. Sie erhalten einen Einblick in das Denken und Handeln der Menschen in früheren Zeiten. Ihnen wird bewusst, wie historisches Wissen entsteht, und sie entdecken das Faszinierende an der Beschäftigung mit der Dimension „Zeit“.

Die Auseinendersetzung mit der Vergangenheit fördert die Bereitschaft, sich mit dem zeitlich und räumlich Fernen sowie dem Fremden und Ungewohnten auseinander zu setzen und ihm mit Offenheit zu begegnen. Sie entwickeln Verständnis für unterschiedliche Mentalitäten und Lebensformen sowie fremde Kulturen auch in der Gegenwart, was eine wichtige Voraussetzung für ihr eigenes Leben in einer von vielfältigen kulturellen Einflüssen geprägten Gesellschaft ist.
Gleichzeitig erleichtert die Beschäftigung mit Zusammenhängen zwischen Vergangenheit und Gegenwart die Orientierung der Schüler in ihrer eigenen Lebenswelt. Das Erkennen der historischen Bedingtheit der Gegenwart stellt eine wichtige Voraussetzung für die Mitgestaltung der Zukunft dar.

Ein vertieftes historisches Bewusstsein ist somit wesentlicher Bestandteil einer soliden politischen Bildung. Bei der unterrichtlichen Arbeit erhalten die Schüler auch einen Einblick in historische Forschungsmethoden und fachspezifische Vorgehensweisen zur Erschließung der Vergangenheit. Schrittweise werden sie zur selbstständigen problemorientierten Beschäftigung mit historischen Vorgängen befähigt und erlernen den kritischen Umgang mit Geschichtsvorstellungen in Vergangenheit und Gegenwart.

LEHRBÜCHER UND MATERIALIEN

In allen Jahrgangsstufen 6 – 10 wird das entsprechende Lehrwerk „Horizonte“ aus dem Westermann Verlag verwendet. In den Jahrgangsstufen Q11 und Q12 hingegen kommt das Buch „Buchners Kolleg Geschichte“ des C.C.Buchner Verlags zum Einsatz.

NOTENGEBUNG

Jahrgangsstufen 6-9:
Die Zeugnisnote setzt sich aus mindestens zwei mündlichen Noten pro Halbjahr zusammen. Auch Stegreifaufgaben zählen zu den mündlichen Noten. Pro Schuljahr muss mindestens eine Stegreifaufgabe abgehalten werden.

Jahrgangsstufe 10:
Auch hier wird die Geschichtsnote wie in den vorhergehenden Jahrgangsstufen gebildet. Diese Note erscheint im Zeugnis. Darüber hinaus wird aber zusammen mit Sozialkunde eine Gesamtnote gebildet, die vorrückungsrelevant ist. Die Gesamtnote ergibt sich aus der durch 2 dividierten Summe der beiden Einzelnoten in Geschichte und Sozialkunde.

Jahrgangsstufe 11/12:
Die Halbjahresleistung ergibt sich aus mündlichen Noten sowie einer Schulaufgabe, die zusammen mit dem Fach Sozialkunde durchgeführt wird. Auch in diesen Jahrgangsstufen wird eine gemeinsame Halbjahresleistung aus Geschichte und Sozialkunde gebildet.

MITGLIEDER DER FACHSCHAFT

NameFunktion
OStRin Doris Leithner-BisaniFachbetreuung
StRin Birgit Kohlmann
OStD Horst Pfadenhauer
StR i. BV Rainer Prieß
StRin Anja Schmidt
StR Marc Selent
StRin Christina Stitz (in Elternzeit)
OStR Bernhard Striegl
LAss Charlotte Wittnebel-Schmitz
StRin Kerstin Zimmermann
StR Alexander Zscherpel

AKTUELLES AUS DER FACHSCHAFT

603, 2020

Anerkennung für MGF-Geschichtskurse

6. März 2020|

Hohen Besuch erhielt die Geschichtsabteilung des Markgraf-Georg-Friedrich-Gymnasiums Kulmbach durch den Vorsitzenden des Historischen Vereins Oberfranken, Regierungspräsidenten i.R. Wilhelm Wenning und den Schriftführer Bruno Hager.

102, 2020

Schule im antiken Rom am MGF

1. Februar 2020|

Die zweite Runde von "Profs4Kids" fand statt, eine Veranstaltung, die vom P-Seminar der Q11 unter der Leitung von den Lehrerinnen Christine Lochner und Anja Schmidt organisiert wurde.

902, 2019

Prof4Kids – ein Rückblick

9. Februar 2019|

Im Rahmen des P-Seminars „Profs4kids“ fanden im Februar 2019 an zwei Samstagen Veranstaltungen für Viertklässler aus dem Landkreis Kulmbach am MGF statt.